Leben mit Krebs und KindernBeratung für Krebs-Kranke

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit
  3. Leben mit Krebs und Kindern

Leben mit Krebs und Kindern

Ansprechpartner

Kirsten Schmidt Holländer

Telefon: +49 (0)4621 819 - 35
Telefax: +49 (0)4621 819 - 27

E-Mail senden

Wie wird den Eltern geholfen?

Für Sie und ihre Kinder kann die Erkrankung eine belastende Situation sein. Um eine Abwechslung vom Alltag herzustellen, kan ein Kinderpate hilfreich sein. Das gemeinsame Spielen, ein Kinobesuch oder die Fahrt zu einem Ausflugsziel können helfen, sich von den Sorgen und Ängsten, zmindest für eine Zeit lang, zu befreien.

Der Kontakt zwischen den Kinderpaten und Ihnen als Familie wird durch ein persönliches Gespräch hergestellt.

Welche Aufgaben haben Kinderpaten?

Kinder, die einen an Krebs erkrankten Elternteil haben, brauchen eine vertrauensvolle Umgebung.

Der Pate besucht das Kind zuhause. Nach Wunsch des Kindes und persönlicher Einschätzung des Kinderpaten werden z. B. kleine Ausflüge unternommen. Die jeweilige Begleitung erstreckt sich pro Besuch auf wenige Stunden.

Für die Paten ist untereinander ein Austausch gegeben. Kinderpaten sind keine Therapeuten, sondern gute Zuhörer. Es geht darum, dem betroffenen Kind eine Abwechslung von der Familiensituation zu bieten und sich Zeit zu nehmen, um eine Unterstützung zu geben.

Wie die Betreuungszeit gestaltet wird, ist Pate und Kind überlassen.

Die Ansprechpartnerin des DRK-Kreisverbandes Schleswig-Flensburg e. V. steht für Rückfragen gern zur Verfügung.

Ehrenamtliche Kinderpaten unterstützen krebserkrankte Eltern

Wir suchen:
ehrenamtliche Paten

Wir bieten:
kostenfreie Kinderbetreuung

Für Kinderpaten wichtig zu wissen:

  • ehrenamtliche Aktivität
  • zeitlich begrenzte Betreuung
  • kleine Kostenbeiträge werden erstattet
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Angebot zur Supervision

Weitere Informationen in unserem Flyer hier.